U: Scans zu Ninja Gaiden: Dragon Sword für den DS!

News vom 29-03-07
Uhrzeit: 16:03
UPDATE - Mittlerweile sind wie erhofft bessere Scans des entsprechenden Famitsu-Artikels zu Ninja Gaiden: Dragon Sword für den Nintendo DS aufgetaucht (danke an creamsugar aus dem NeoGAF für die Bilder), die wir euch wie versprochen an dieser Stelle nachreichen. Damit könnt ihr euch auch endlich selbst von den grafischen Qualitäten des Titels überzeugen.


[Klickt auf die Bilder, um die Scans in voller Grösse zu öffnen]

Ausserdem gibt es dank den Kollegen von IGN auch noch ein paar weitere Details zum Spiel selbst. Ihr steuert Ryu Hayabusa, den Helden des Spiels, wie bereits erwähnt per Touchscreen, zum Kampfsystem konnten wir euch aber bisher keine Auskunft geben, was sich nun glücklicherweise geändert hat. Zeichnet ihr einen Strich von unten nach oben auf dem Screen, wird euer Gegner in die Luft katapultiert. Ryu lasst ihr dann per zweimaligem Tippen ebenfalls hoch springen und per Druck auf die Gegner könnt ihr anschliessend beispielsweise Shurikens auf sie abfeuern. Indem ihr bestimmte Symbole auf den Touchscreen malt, könnt ihr darüberhinaus Special-Moves ausführen.

Während die Action auf dem Touchscreen abläuft, zeigt der Topscreen eine Karte eurer Umgebung. Übrigens sollen Pläne für ein solches Spiel schon seit der Ankündigung des DS-Supports von Team Ninja existieren, die nun endlich umgesetzt werden konnten. Die Stylus-Steuerung sei auch der Grund, warum man dem DS und nicht der PSP den Vorzug für ein portables Ninja Gaiden gegeben habe.

Wie auf den Scans zu sehen ist, wird euch ein weiblicher Ninja unterstützen. Dabei handelt es sich nicht um ein bekanntes Gesicht der Serie, sondern um einen komplett neuen Charakter. Ihr werdet sie auch steuern können und zwar erstmals während des Tutorials des Spiels. Tomonobu Itagaki und sein Team fanden es unpassend, einen Super-Ninja wie Ryu Hayabusa für das Tutorial einzusetzen, deshalb wird dieser als euer Lehrmeister fungieren.

Ninja Gaiden: Dragon Sword soll wie die Vorgänger stark auf Action getrimmt sein und in Japan noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Einem Release im Westen dürfte danach eigentlich nichts im Wege stehen.

Ursprüngliche Meldung:
In den letzten Jahren machte das von Tomonobu Itagaki geführte Team Ninja vor allem durch seine starke Unterstützung der beiden Microsoft-Konsolen durch die bekannte Dead or Alive Serie und das grandiose aber nicht gerade leichte Ninja Gaiden von sich reden. Nun hat es das Team auch auf den Nintendo DS verschlagen, wo uns mit Ninja Gaiden: Dragon Sword eine brandneue Episode der Action-Serie erwartet.

Bei dem Spiel handelt es sich natürlich erneut um einen Action-Titel, der sich diesmal aus einer isometrischen Perspektive aber in 3D-Grafik präsentiert, allerdings kommt dank dem Touchscreen des DS eine etwas ungewöhnliche Steuerung auf uns zu. Wie schon bei Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging und Hotel Dusk: Room 215 haltet ihr den Nintendo DS seitlich wie ein Buch und auch kontrolliert wird der Held des Spiels entsprechend fast komplett per Stylus. Ihr tippt irgendwo hin und euer Charakter bewegt sich an diese Stelle, gesprungen wird, wenn ihr zweimal direkt nacheinander auf den Touchscreen drückt. Einzig das Blocken scheint noch per Buttondruck möglich zu sein.

Leider gibt es bisher keine brauchbaren Scans des entsprechenden Famitsu-Artikels (die bisher aufgetauchten Bilder könnt ihr euch gern in unserem Forum anschauen). Sobald sich das ändert oder uns anderes Bildmaterial vorliegt, werden wir es selbstverständlich nachreichen.

Quelle: Famitsu / NeoGAF

 Autor:
Cyril Lutz 
News-Navigation:


Content @ GU