E3: Neue Infos & Screens zu Mario Kart DS!

News vom 21-05-05
Uhrzeit: 18:00
Bereits kurz nach der Präsentation des Nintendo DS wurde auch ein neues Mario Kart für Nintendos Handheld angekündigt. Auf der diesjährigen E3 haben die versammelten Fachbesucher nun erstmals die Gelegenheit, eine aktuelle Version des Spiels anzuzocken. Ihre Impressionen zum Spiel selbst und insbesondere dem Online-Modus haben wir im Folgenden für euch zusammengefasst.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
60 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
52 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
87 KB
Zuerst mal eins vorweg: Mario Kart DS wird die Serie weder in eine neue Richtung führen, noch werden die zwei Screens des DS besonders innovativ genutzt. Was euch erwartet ist klassisches Mario Kart Gameplay, allerdings zum ersten Mal in der Geschichte der Serie mit bis zu acht Spielern online! Das Spiel läuft trotz der im Gegensatz zum N64-Ableger Mario Kart 64 komplett in 3D dargestellten Grafik mit butterweichen 60fps, selbst mit sieben Mitspielern im Multiplayer. In der fertigen Version wird nur einer der Spieler das Spiel besitzen müssen, die anderen können durch die Download-Funktion des DS am Rennen teilnehmen.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
82 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
84 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
76 KB
Auf dem oberen Screen wird das Spielgeschehen dargestellt, während der untere eine Karte der Strecke, die Position der Gegner, ihre aktuelle Platzierung und ihr gerade ausgerüstetes Item anzeigt. Die Karte kann auch durch eine nähere Ansicht des gerade befahrenen Streckenabschnitts ausgetauscht werden. Dies ist sehr nützlich, wenn man erkennen will, wie nah die Gegner wirklich an einem dran sind. Auch nahende Schildkrötenpanzer oder andere Hindernisse werden in dieser Ansicht angezeigt, so dass man ihnen besser ausweichen kann. Man entschied sich gegen die Nutzung der Touchscreen-Funktion, da es während der Rennen schlichtweg zu hektisch würde. Nintendo experimentierte beispielsweise damit, eine Bananschale per Touchscreen auf einen bestimmten Punkt der Strecke zu legen, aber das war mitten im Rennen einfach zu umständlich.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
86 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
99 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
82 KB
Ähnlich wie in der GameCube- oder N64-Version von Mario Kart gibt es auch bei MKDS eine Power-Slide Beschleunigungstechnik, welche durch Drücken des R-Buttons aktiviert wird. Dabei fällt das Wackeln des Karts, um den Geschwindigkeitsschub zu erreichen, mit dem Digi-Kreuz etwas schwerer aus als damals mit dem Analogstick.

In Sachen Items bleibt Mario Kart DS der Serie ebenfalls treu. Es wird erneut grüne und rote Panzer, beide in ein- oder dreifacher Ausführung, Bananenschalen etc. geben. Auch die aus Double Dash!! bekannten Bomben sind wieder mit dabei. Der blaue Stachelpanzer kommt ebenfalls in der DD-Ausführung daher. Er fliegt also direkt zum Erstplatzierten und bahnt sich nicht seinen Weg quer durch das vor einem liegende Gegnerfeld, wie es noch bei Mario Kart 64 der Fall war.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
101 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
94 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
83 KB
Bei den Strecken bedient sich Nintendo ebenfalls bei den Vorgängern. So finden sich unter den insgesamt 30 vorhandenen Strecken Remakes der beliebtesten Kurse aus Super Mario Kart, Mario Kart 64, Mario Kart: Super Circuit und Mario Kart: Double Dash!!, aber selbstverständlich wird es auch komplett neue Strecken geben. Gefahren wird mit Mario, Luigi, Yoshi, Peach, Toad, Wario, Bowser oder Donkey Kong. Von einigen Neuzugängnern und alten Bekannten aus Double Dash!! müssen wir uns also leider wieder verabschieden. In der fertigen Version wird es natürlich auch wieder Battle-Modi geben. Dabei wird das Spiel erstmals einen Single Player Battle Modus bieten.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
87 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
101 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
96 KB
Die Online-Demo auf der E3 kann mit bis zu vier Leuten gespielt werden. Dabei wird der vierte Spieler von Charles Martinet, Stimme von Mario, Luigi und Co., welcher von Seattle aus am Rennen teilnahm, übernommen. Es gibt bei der Demo kein Online-Interface. Die Spieler müssen einfach den A-Button drücken und landen dann im Wi-Fi Screen von Mario Kart DS. Danach wird per Zufallsgenerator jedem ein Kart zugeteilt und eine Strecke gewählt. Das Spiel läuft auch online genauso flüssig wie lokal. Wäre der Anmelde-Screen nicht, würde man den Unterschied im Grunde nicht mal bemerken.

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
105 KB

Nintendo DS - "Mario Kart DS"-Screenshot
87 KB
Sofern ihr den E3-Trailer noch nicht runtergeladen habt, holt das unbedingt noch nach.

Mario Kart DS - E3 Trailer 2005 [*.mov] [11.7 MB]


Quelle: IGN

 Autor:
Cyril Lutz 
News-Navigation:


Content @ GU