GU: Vergangene Wochen auf Gaming-Universe erschienen

News vom 06-05-13
Uhrzeit: 14:14
 Wir wollen euch an dieser Stelle einen kleinen Überblick zu den in der vergangenen Kalenderwoche veröffentlichten Artikeln über alle Konsolen und Handhelds verschaffen.

 
Review - 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors - Adventure -
Aksys Games

Kürzlich ist hierzulande der zweite Teil der Zero Escape-Reihe, Virtue's Last Reward, erschienen. Das Spiel konnte uns mit seiner packenden Geschichte und gelungenen Rätseln fesseln und so stellt sich natürlich die Frage, ob der erste Teil ebenfalls ein Pflichttitel für alle Adventure-Freunde ist. Da dieser Titel allerdings nie hierzulande erschienen ist, haben wir die US-Version importiert, die problemlos auch auf europäischen Systemen abgespielt werden kann. Unser Redakteur Sebastian Küpper, im Forum bekannt unter dem Nickname Yoshi, hat sich für euch Zeros Herausforderung gestellt. Sein Fazit zu 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors lautet:
 
999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors ist ein gelungenes Adventure-Spiel mit toller Geschichte und einigen netten Rätseln, ein Pflichttitel ist es aber eher nicht. Nichtsdestotrotz ist es schade, dass uns dieser Titel vorenthalten wurde, wenngleich der Import auf dem Nintendo DS ja eher ein geringes Problem darstellt. Die interessanten Charaktere und die spannende Geschichte sorgen jedenfalls dafür, dass man bedenkenlos zugreifen kann und auf jeden Fall eine sehr nette Geschichte mit nur marginalen Schwächen vorfindet.

Daher für Einzelspieler gut.
 
Hier geht's zum vollständigen Test zu 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors


Review - Need for Speed Most Wanted U - Rennspiel -
Electronic Arts

Die Wii U hat es wirklich nicht leicht, was qualitativ hochwertigen Dritthersteller-Support anbelangt. Gestartet mit einer Vielzahl verspäteter Ports muss das junge System bislang oft auf eine Version von Multi-Plattform-Spielen verzichten. Wenn es dann doch einmal einen Port gibt, kommt er spät und in minderer Qualität. Ebenfalls spät, aber dafür wenigstens mit merklichen Verbesserungen an der Optik liefert uns Criterion nun den neuesten Need for Speed-Teil in der Wii U-Version nach. Unser Redakteur Maximilian Edlfurtner, im Forum besser bekannt unter dem Namen Mfauli, hat kräftig aufs Gas gedrückt und verrät euch im Test, ob sich der verspätete Wii U-Port lohnt. Maximilians Fazit zu Need for Speed Most Wanted U lautet:

Need for Speed: Most Wanted ist ein Rennspiel, das kaum Risiken eingegangen ist. Criterion Games hat sich auf die alte Erfolgs-Formel von Geschwindigkeit und Chaos verlassen und erneut einen spaßigen Racer veröffentlicht. Kleinere Schwächen im Fahrgefühl, die wenigen - und dabei leider nicht wirklich ausgereiften neuen Features sind ärgerlich, aber verschmerzbar. Sollte der nach geraumer Zeit etwas dröge Einzelspieler-Teil langweilen, gibt es immer noch den herrlich abgedrehten Multiplayer-Modus, um gemeinsam mit Freunden für Verwüstung zu sorgen. Für den nächsten Ableger wünschen wir uns allerdings wieder etwas mehr Kreativität - nur bitte nicht auf Kosten des Spielspaß. Dieser ist bei Need for Speed: Most Wanted zum Glück reichlich vorhanden.

Daher für Einzelspieler gut und im Mehrspielermodus sehr gut.

Hier geht's zum vollständigen Test von Need for Speed Most Wanted U

 
Review - Army of Two: Devil's Cartel - Shooter -
Electronic Arts

Shooter kann es in der aktuellen Marktlage offenbar nicht genug geben und so füllt EA die Lücke zwischen Battlefield 3 und Battlefield 4 dieser Tage mit Army of Two: Devil's Cartel. Unser Redakteur Frank Ziegler, im Forum bekannt unter dem Nickname grapple, hat sich in das Kriegsgeschehen gewagt, um euch einen Einblick in die Qualitäten des neuesten Army of Two zu geben. Sein Fazit zu Army of Two: Devil's Cartel lautet:
 
Army of Two: Devil's Cartel ist bestenfalls im Mittelfeld der Shooter anzusiedeln. Zugegebenermaßen hat es seine Stärken, insbesondere beim Spiel zu zweit. Der Shooter punktet ebenfalls mit viel Auswahl bei den Waffen und wechselnden Gebieten. Army of Two zeigt jedoch Schwächen bei der Technik, bietet eine leider nur schwache Story und auch das Gameplay ist nicht so ausgefeilt wie bei manch anderem Genrevertreter. Die Spielzeit ist, wie für einen Shooter üblich, kurz. In gut sieben Stunden solltet ihr das Ende gesehen haben. Daher solltet ihr euch den Kauf gut überlegen: Habt ihr einen menschlichen Koop-Partner, der regelmäßig mit euch im Splitscreen oder online spielen kann, ist der Titel eine gute Alternative zu anderen Shootern. Wenn nicht, gibt es für Einzelspieler weit bessere Spiele.

Daher für Einzelspieler mittelmäßig und im Mehrspielermodus ordentlich bis gut.
 
Hier geht's zum vollständigen Test zu Army of Two: Devil's Cartel

 
Review - Far Cry 3: Bllod Dragon - Ego-Shooter -
Ubisoft

Bei Ego-Shootern kommt in letzter Zeit der Spaß viel zu kurz. Während Duke Nukem in den Anfangszeiten des Genres noch für kräftige Lacher gesorgt hat, herrscht nun ein ernsterer Ton vor. Das möchte Ubisoft nun ändern und hat daher den Spin-Off-Titel Far Cry 3: Blood Dragon auf Xbox Live Arcade veröffentlicht. Unser Redakteur Robert Stotzem, im Forum besser bekannt unter dem Namen Mr. Prinz, ist ein echter Shooter-Fan und hat sich daher voller Enthusiasmus in den Download-Titel gestürzt. Roberts Fazit zu Far Cry 3: Blood Dragon lautet:

Far Cry 3: Blood Dragon hat einige Probleme. Die Gegner-KI verdient den Namen nicht, das Design der Spielwelt und der Kampfareale wirkt auf den zweiten Blick lieblos zusammengeflickt. Dennoch hatten wir Spaß mit dem Spin-Off. Es gibt immer wieder herrlich witzige Momente und Anspielungen, die uns über die meisten Probleme hinwegsehen ließen. Im Gegensatz zu Duke Nukems letzten Auftritt schafft Blood Dragon genauso stupide wie unterhaltsam zu sein. Und das ist durchaus eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass ein Druck auf den rechten Stick Feinden den Mittelfinger zeigt. Wer Filme wie Tron und Terminator auswendig kennt, oder letztes Jahr viel Spaß mit dem Ausflug auf die Drogeninsel von Vaas hatte, darf zugreifen. Zumindest wenn man sich nicht an dem knappen Umfang stört.
Far Cry 3: Blood Dragon ist entgegen anfänglicher Vermutung kein Aprilscherz, sondern ab sofort für 1200 Microsoft Points bzw. 15 Euro erhältlich. Das Hauptspiel wird nicht benötigt.

Daher für Einzelspieler gut.

Hier geht's zum vollständigen Test von Far Cry 3: Blood Dragon


Wie sieht es mit euch aus? Was ist eure Meinung zu den getesteten Spielen? Stimmt ihr mit den Beurteilungen überein, oder seid ihr anderer Meinung als unsere Redakteure? Lasst es uns wissen und gebt eine Leserwertung ab!
 
 
 

 Autor:
Sebastian Küpper 
999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors Boxart
Screengalerien & Downloads zu 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors:
News-Navigation:
Registrierte Community-User können hier Kommentare zu unseren News verfassen. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community! Wir freuen uns auf deine Meinung zu den aktuellen Ereignissen in der Welt der Videospiele.
Content @ GU