Nintendo DS Games » Nintendo DS Spieleinfos » Jam with the Band Leserwertungen

Jam with the Band - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 2
Maximale Punktzahl: 9.1
Minimale Punktzahl: 8.3
Leserwertungsschnitt: 8.7
8.7
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...

Leserwertung von *dragon-girl*
[19-12-2013 1:59] 
Man kann zu jedem Song verschiedene Instrumente spielen. Die Songauswahl ist gegenüber anderen Spielen sehr groß. Und durch die verschiedenen Instrumente kann man jedes Lied neu entdecken.

Außerdem kann man auch zu zweit Spielen. Jeder wählt ein anderes Instrument und dann wird zusammen ein Lied gespielt.
  8,3 / 10
Leserwertung von Spider Karim
[30-01-2013 19:36] 
Wer auf Musik/Rhythmus-Spiele steht, sollte sich Jam with the Band einmal genauer ansehen. Das Spielprinzip ist simpel und aus Games wie Elite Beat Agents bekannt: Man wählt einen aus den 50 Songs aus und drückt im Takt der Musik Knöpfe. Was sich sehr monoton anhört, macht extrem süchtig. Zumal man hier, im Gegensatz zu anderen Spielen, einzelne Instrumente nachspielt. Das heißt das Spielerlebnis ist auch bei dem selben Song immer wieder anders, je nachdem welches Instrument man wählt. Außerdem gibt es vier verschiedene Schwierigkeitsgrade. Während man auf leichtesten Stufe nur einen Knopf drücken muss, werden es pro Stufe immer mehr.

Besonders witzig ist der Mehrspielermodus:

Hier können bis zu 8 Spieler gleichzeitig einen Song spielen. Das tolle ist, dass durch die Tatsache, dass jeder ein anderes Instrument spielt, ein richtiges "Band"-Gefühl aufkommt. Dazu wird sogar nur eine DS-Karte benötigt. Sehr löblich!

Wer will kann das Ganze auch auf der Wii performen. Dazu liegt dem Spiel eine Download-Karte für einen speziellen Kanal bei.

Wer will kann sogar seine eigenen Songs komponieren. Dieser Modus ist mir als Musik-Laie allerdings ein wenig zu komplex. Wenn man diesen beherrscht, kann man allerdings sehr gute Stücke erstellen.

Kommen wir zu den technischen Details.

Grafisch ist das ganze Spiel sehr zweckmäßig geraten. Auch der GBA hätte dies hinbekommen. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn die Grafik ist eher unwichtig bei Spielen wie diesen. Außerdem hat die Protagonistin, welche gleichzeitig eure Managerin ist, einen gewissen Charme und lockert das Spielgeschehen ab und an mit witzigen Sprüchen und musikalischen auf.

Nun zu einem kleinem Manko, nämlich, und das kommt bei einem Musikspiel etwas überraschend, dem Sound. Das ganze Spiel besteht nämlich nur aus MIDI-Sequenzen. Lieder mit Gesang gibt es nur in der Form, dass der Gesang von einem Instrument als Melodiestimme gespielt wird. Oder man singt eben selbst im Karaoke-Modus.

Da das Spiel allerdings so viel Stücke enthält (50 vorinstallierte + 50 kostenlos zum Download + 100, die man selbst erstellen kann), wäre es aber wohl unrealistisch bei dem begrenzten Speichervolumen der DS-Karte MP3-Qualität zu erwarten.

Wer sich Jam with the Band zulegt, wird es nicht so schnell wieder weglegen, und auch die kleinen Mängel trüben nicht das Gesamtbild dieses genialen Gesampackets.
  9,1 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade