Nintendo DS » Tests » B » Bomberman 2

Bomberman 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Bomberman 2
Bomberman 2 Boxart Name: Bomberman 2 (EUR)
Entwickler: Hudson Soft
Publisher: Konami
Erhältlich seit: 12. Februar 2009
Genre: Action
Spieler: 1-8 (offline), 2-4 (online)
Features:
Einzel- und Multikarten-Spiel, Rumble, WFC
Er ist nicht tot zu kriegen und wenn doch, dann kommt er auf der nächsten Konsole wieder. Wohl kaum  eine Spielreihe erschien gefühlt mit mindestens einen Vertreter auf jedem Videogameabspielgerät, das dieser Planet bisher zu bieten hatte. Die Rede ist vom kleinen, knuffigen Bomberman, der insbesondere mit mehreren menschlichen Spielern gerne eine explosive Party veranstaltet. Dafür ist er bekannt, dafür wird er geliebt. Die neue Version für den Nintendo DS bekommt darüber hinaus sogar einen ambitionierten Solomodus spendiert. Ist Bomberman 2 nun DIE definitive Bomberman-Version?

The Art of Bomberman

Wer das Prinzip von Bomberman nicht kennt, muss im Leben schon ziemlich viel Schlaf hinter sich haben. Egal, erklärt werden soll es trotzdem. Ihr schlüpft in die Rolle eines kleinen Männchens, das in labyrinthähnlichen Levels Jagd auf andere Bombermänner macht. Dazu legt ihr viele kleine Bomben, deren Explosion in alle Himmelsrichtungen zünden. Um die Chancen zu steigern, gibt es jede Menge Power-Ups. So erweitert ihr die Explosionsweite, könnt schneller rennen, Bomben treten oder diese werfen. Wer als Letztes übrig bleibt, gewinnt das Match. In den Optionen und vor den Multiplayer-Partien stellt ihr die Regeln ein. Damit entscheidet ihr, wie viele Matches ihr spielt, wie lange ein Match dauert, ob ihr um Trophäen oder Punkte spielt oder ob eine Revanche möglich ist. Solltet ihr nämlich durch einen Gegner abgeschossen werden, könnt ihr vom Spielfeldrand aus Bomben auf eure Kontrahenten werfen. Seid ihr erfolgreich, kommt ihr ins Spiel zurück.
Kampf dem Computervirus
Für Bomberman 2 wurde diesmal ein umfangreicher Einzelspielermodus entwickelt. Der ist zwar nicht sonderlich spektakulär, aber zum nebenher zocken reicht er allemal. Es herrscht Chaos im Bomberman-Land. Ein gefährlicher Computervirus treibt in den unterschiedlichen Regionen sein Unwesen und übernimmt die Kontrolle über Mech-Soldaten und allerlei anderes gefährliches Gerät. Da kann Bomberman nicht tatenlos zusehen und macht sich in sechs unterschiedlichen Abschnitten auf, das Land zu retten. Jede der sechs Welten besteht wiederum aus zehn Levels, inklusive Bosskampf und beinhaltet jeweils ein Thema. So rettet ihr die Stadt, erforscht eine Ruine, durchstreift dunkle Höhlen und wischt euch in der Wüste den Staub aus den Augen. In jedem Level müsst ihr unterschiedliche Missionen erfüllen. Mal müsst ihr alle Gegner vernichten, Transformatoren zerstören oder ihr zerbombt bestimmte Blöcke. Um die Sache zu erschweren, sitzt euch mitunter ein Zeitlimit im Nacken oder levelspezifische Hindernisse, wie Stacheln, Fließbänder, Wüstensand oder Dunkelheit. Zudem findet ihr bestimmte Teile mit denen ihr euren Bomberman ausrüsten könnt, und so seine Parameter verbessert. Auch neue Fähigkeiten gewinnt das Männchen hinzu und kann dadurch z.B. eine Powerbombe zünden, alle Bomben aneinanderreihen und herausfinden, in welchen Blöcken sich Items verstecken. Zudem bekommt ihr auch Erfahrungspunkte, mit denen ihr euren Bomberman auflevelt.
 Autor:
Marcel Huse
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-