Nintendo DS » Tests » D » Dragon Quest Monsters: Joker 2

Dragon Quest Monsters: Joker 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Das weinende Auge sieht jedoch die ausgelassenen Möglichkeiten. Da der Nintendo 3DS schon seit fast einem halben Jahr auf dem Markt ist, hätte sich Square Enix auch eine nachträgliche Portierung oder eine generelle Konzeption des Titels für den neuen Nintendo-Handheld überlegen können. In dieser Hinsicht muss man die nun leider veraltete Grafik kritisieren, auch wenn wir sie hier natürlich nach Nintendo DS-Maßstäben bewerten. Soundtechnisch leistet sich Square Enix dagegen absolut keine Schnitzer. Das Spiel beinhaltet eingängige Melodien für jeden Inselabschnitt und auch die Kampfmusik kann überzeugen.
Die Grafik ist für Nintendo DS-Verhältnisse absolut in Ordnung und kann auch in den Kämpfen überzeugen.

Online-Modus und Konnektivität

Zum erstem Mal in der Geschichte von Dragon Quest Monsters sind in Joker 2 richtige Online-Duelle möglich. Doch ein Wermutstropfen vorneweg: Das Spiel unterstützt leider keine WPA-Verschlüsselung mit dem Nintendo DSi oder dem Nintendo 3DS und muss daher über den Nintendo WiFi-Stick oder eine fast unvertretbar unsichere WEP-Verschlüsselung des Routers gespielt werden. Falls ihr diese Hürde jedoch überwunden habt, könnt ihr euch online mit euren Freunden messen oder sogar an Turnieren teilnehmen. Der Fokus liegt jedoch eindeutig nicht auf dem Online-Modus und daher ist dieser eigentlich auch nur für wahre Fans und Perfektionisten interessant. Neben der Online-Funktionalität bietet Dragon Quest Monsters: Joker 2 auch eine Konnektivität mit anderen Dragon Quest-Titeln, wodurch ihr neue Monster freischalten könnt, was aber wohl mehr als Fan-Service, denn als Killer-Feature zu verstehen ist. Falls der seltene Fall eintritt und sich zwei Spieler mit angeschaltetem DS und eingelegtem Joker 2 begegnen, finden zusätzlich besondere Kämpfe statt, dafür ist die Wahrscheinlichkeit in Deutschland aber abgesehen von eurem Freundeskreis sicher recht gering.

Altersfreigabe

Mit einer Altersfreigabe ab sechs Jahren ist DQMJ2 gut bedient. Zwar ist die Aufmachung und das Spielprinzip durchaus kindgerecht, doch gerade das Verschwinden der liebgewonnenen Monster könnte ein junges Kind sehr belasten. Verantwortungsbewusste Eltern sollten das auf jeden Fall vor dem Kauf bedenken und mit jungen Kindern besprechen. Hier liegt auch die große Differenz zu Pokémon-Spielen, in denen man ein Team trainiert und aufbaut, während man die Monster in DQMJ2 einfach irgendwann “entsorgen” und gegen völlig andere austauschen muss.

FAZIT

Dragon Quest Monsters: Joker 2 setzt eine etablierte Serie gelungen fort, ohne jedoch große Neuerungen ins Spiel zu bringen. Zwar wurde die Monsterzahl erhöht und der Online-Modus etwas ausgebaut, doch die Kernfeatures bleiben gleich. Ein sehr ordentlicher Umfang mit massig Bonus-Material nach dem Durchspielen, das bekannte Kampfsystem und gute Technik machen Dragon Quest Monsters: Joker 2 zu einem rundum gelungenen Paket. Negativ fallen vor allem die belanglose Story und das manchmal monotone Gameplay ins Gewicht, das letztlich auch eine Top-Bewertung verhindert. Schade bleibt weiterhin die Entscheidung das Spiel als Nintendo DS-Titel zu veröffentlichen, wodurch es definitiv an Aufmerksamkeit in der Spielergemeinschaft verlieren wird. Wer dennoch zuschlägt und zugleich Fan des Monstersammelns ist, wird seine helle Freude haben, alle anderen RPG-Freunde können sich den Titel jedoch auch ohne Bedenken zulegen.

Daher für Einzelspieler gut und im Mehrspielermodus ordentlich.
 Autor:
Frank Ziegler
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.8