Nintendo DS » Tests » M » Miles Edgeworth: Ace Attorney Investigations 2

Miles Edgeworth: Ace Attorney Investigations 2

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Neben wieder thematisierten Fällen aus vergangenen Spielen erwarten den Spieler auch unzählige Gastaufritte bedeutender, wie aber auch weniger bedeutender Charaktere aus älteren Teilen. Positiv fällt hierbei auf, dass die bekannten Charaktere nicht etwa aufgezwängt wirken, sondern gekonnt mit dem Spielgeschehen verknüpft werden, so dass ihr Auftreten natürlich wirkt.

Technik-Recycling vom Erstling
Technisch ist Miles Edgeworth: Ace Attorney Investigations 2 exakt auf dem Niveau von Miles Edgeworth: Ace Attorney Investigations, der gesamte Look des Spiels entspricht dem seines Vorgängers und auch unzählige Charaktermodelle und Animationen wurden direkt aus dem Vorgänger übernommen. Auch bei anderen Ace Attorney-Spielen hat sich Capcom bei der Entwicklung von Miles’ zweitem Abenteuer bedient. Doch wieso sollte man gelungene Animationen auch austauschen, zumal im Vordergrund der Ace Attorney-Spiele ohnehin die Geschichte steht. Akustisch wird wie gewohnt gute Kost abgeliefert, leider sind die zahlreichen älteren Themen im Spiel auch die klaren akustischen Highlights.
http://nintendods.gaming-universe.org/screens/review-ace_attorney_investigation_2-bild3.jpg
FAZIT
Miles Edgeworth: Ace Attorney Investigations 2 ist ein durchweg gelungener Nachfolger, der gekonnt Kritik an den bisweilen langweiligen Fällen des Erstlings aufgreift und so insgesamt zum merklich besseren Spiel wird. Die fünf Fälle des Spiels sind sehr gut geschrieben, es macht Spaß sie zu spielen und insbesondere die Schach-Verhöre sind eine willkommene Neuerung. Fans der Ace Attorney-Serie sollten Investigations 2 auf jeden Fall eine Chance geben, dank nunmehr zweier verfügbarer Übersetzungen des Skripts durch Fans ist das Spiel trotz Japan-only Release mittlerweile auch im Westen spielbar.

Daher für Einzelspieler gut bis sehr gut.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-