Nintendo DS » Tests » P » Pokémon Conquest

Pokémon Conquest

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
Zudem bieten die meisten Arenen Eigenarten, die sich im Kampf nutzen lassen, um selbst mit einem in Hinsicht auf Linklevel unterlegenen Team siegreich zu sein. So gibt es beispielsweise in dem Geister-Königreich Flammen, die sich über die Karte bewegen und Pokémon mit Statuseffekten versehen, im Drachen-Königreich gibt es Sphären, die Pokémon Schaden des jeweiligen Typs zufügen, wenn sie sich neben die Sphären stellen und im Eis-Königreich gibt es Eisflächen, auf denen man ungebremst nach vorne rutscht, wenn man sie betritt.

Audiovisuelles Sparprogramm
Technisch ist Pokémon Conquest moderat umgesetzt. Die Kampfszenen sind optisch simpel, aber übersichtlich umgesetzt, ansehnliche Portraits der Charaktere und Pokémon wissen in den Menüs zu gefallen. Leider ist die Musik des Spiels recht träge und nutzt die eingängigen Themes der Hauptreihe nicht, kommt stattdessen mit klischeehafter und langweiliger Musik im Fernost-Stil daher. In dieser Hinsicht haben sich Nintendo und Partner Tecmo Koei sicherlich nicht mit Ruhm bekleckert.
http://nintendods.gaming-universe.org/screens/review_pokemon_conquest-bild2.jpg
FAZIT
Pokémon Conquest ist ein insgesamt gut gelungenes Strategie-Rollenspiel mit interessantem Kartendesign und einer guten Einbindung des Pokémon-Grundkonzepts. Gleichzeitig muss man allerdings feststellen, dass der Schwierigkeitsgrad ein wenig eigenartig balanciert wirkt. Spielt man das Spiel einfach mit möglichst wenigen Trainingspausen, wird man schnell die hohen Linklevel der gegnerischen Krieger – besonders gepaart mit dem Zuglimit, das mit der Eroberung eines gegnerischen Königreichs einhergeht - verfluchen, andererseits ist diese Hürde mit Fleiß statt Köpfchen problemlos zu umgehen und das Spiel leicht trivialisiert. Nach Abschluss der Hauptstory bietet Pokémon Conquest übrigens noch eine gigantische Menge an Zusatzinhalten, die allerdings dann ohne neue Kartendesigns daher kommen und den Fleißaspekt des Spiels wesentlich stärker in den Vordergrund holen. Fans der Pokémon-Reihe, die einmal einen Blick ins SRPG-Subgenre wagen wollen, werden mit Pokémon Conquest einen angenehmen Einstieg haben. SRPG-erprobte Spieler ohne Vorliebe für die niedlichen Taschenmonster verpassen hingegen nicht viel.

Daher für Einzelspieler gut.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
8.0