Nintendo DS » Tests » T » Tamagotchi Connexion: Corner Shop

Tamagotchi Connexion: Corner Shop

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Tamagotchi Connexion: Corner Shop
Tamagotchi Connexion: Corner Shop Boxart Name: Tamagotchi Connexion: Corner Shop (EUR)
Entwickler: Bandai Games
Publisher: Atari
Erhältlich seit: 08. Juni 2006
Genre: Simulation - Virtual Pet
Spieler: 1
Features:
keine
Bisher fanden die Tamagotchi ihr Zuhause in kleinen, mit LCD Bildschirmen versehenen Plastikeiern. Aus diesen sind sie nun geschlüpft, um ein völlig neues Leben in ihrer eigenen Tama-Stadt zu beginnen. Bei Tamagotchi Connexion: Corner Shop dürft ihr ein auserwähltes Cybertierchen bei seinem Einstieg in die Konsumgesellschaft einer Großstadt begleiten.

Die Tama-Stadt ist eröffnet
Tut euch mit eurem Lieblings-Tamagotchi zusammen, wählt einen Laden und eröffnet ihn. Ihr habt die Wahl zwischen drei Hauptfiguren: Mametchi, Kuchipatchi und Memetchi, welche euch als Partner helfen werden, eure Läden zu führen. Das Spielprinzip ist dabei denkbar einfach: Haltet eure Kunden bei Laune, scheffelt Geld und expandiert. Eröffnet neue Geschäfte, wie einen Live-Club, ein Wellnesscenter oder eine Bäckerei und erweitert diese, um noch mehr Gotchis zu verdienen. Um die Wünsche eurer Kunden erfüllen zu können, müsst ihr in einem speziellen Minispiel erfolgreich sein. So müsst ihr im Zahnsalon beispielsweise mit Hilfe des Stylus Löcher in die Zähne eurer Patienten bohren, Füllungen einsetzen und die Zähne anschließend auf Hochglanz polieren.
Im Wellnesscenter sorgt ihr euch um das Wohlergehen eurer Kunden, indem ihr ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablest und ihnen Getränke und verschiedene Sorten von Badesalz und Shampoo bringt. Im Blumenladen kreiert ihr auf Wunsch einen Strauß Blumen, in der Reinigung wascht ihr Kleidung, entfernt Flecken usw. Jede erdenkliche Tätigkeit der elf Läden führt ihr in Form von Minispielen selbst aus. Das Grundgerüst dieser Minispiele ist dabei immer dasselbe. Auf dem oberen Bildschirm seht ihr euren Laden, euren Tamagotchi-Partner und die Warteschlange der noch zu bedienenden Kunden. Darunter, auf dem Touchscreen, spielt sich die eigentliche Handlung ab. Hier seht ihr beispielsweise ein Backblech, das Gebiss eurer von Zahnschmerzen geplagten Kunden oder einen Tisch voll Musikinstrumenten. An der rechten Seite des Bildschirms befinden sich ein Haufen gut sortierter Registerkarten, unter welchen ihr jede, für das jeweilige Minispiel benötigte, Aktion finden werdet. Beim Friseur erhaltet ihr dort zum Beispiel Makeup, Wimpern und weitere Accessoires. Habt ihr eine Aufgabe erledigt, so folgt eine kurze Bewertung eurer Kunden. Vergesst ihr, beispielsweise im Takoyaki-Laden, wo japanische Kloß-Spezialitäten zubereitet werden, eine Zutat oder liefert nicht die gewünschte Menge, so werdet ihr höchstens noch mit einem von drei Smileys bewertet. Seid ihr einmal beliebt genug, werden euch Kunden aufsuchen, die euren Laden gerne vergrößern würden. Es gibt jeweils drei Ausbaustufen, je weiter euer Laden ausgebaut ist, desto mehr Gotchis verdient ihr.
 Autor:
Tim Schulte
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
7.0