Nintendo DS » Vorschau » A » Another Code: Doppelte Erinnerung

Another Code: Doppelte Erinnerung

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Another Code: Doppelte Erinnerung
Another Code: Doppelte Erinnerung Boxart Name: Another Code: Doppelte Erinnerung
Entwickler: Cing
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 24. Juni 2005
Genre: Adventure
Spieler: 1
Features:
Touchscreen
Wer einen Blick zurück wirft und sich dann den heutigen Videospielmarkt ansieht, wird nicht umhin kommen zu bemerken, dass mehrere Genres sträflich vernachlässigt werden. Sei es nun das Jump and Run Genre, welches fast keine reinrassigen Vertreter mehr aufweisen kann, oder die guten alten Shoot 'em ups. Noch schlechter geht es allerdings den Adventures - insbesondere auf den Konsolen. Das liegt, neben dem Trend zur Action, auch an den Problemen mit der Steuerung, bei denen schon das beste Pad kapitulieren musste. Nicht intuitiv genug ist den meisten Spieler die Steuerung solcher Spiele an einer Konsole und so griffen sie am Ende zu einer Maus. Nichts scheint besser geeignet für die so genannten Point and Click Adventures - doch der Nintendo DS könnte, dank seiner Möglichkeit Spiele mit dem Stylus zu steuern, diese Regel brechen. Das erste Adventure, dass dies nun bewerkstelligen und beweisen soll ist Another Code. Entwickelt wurde das Spiel vom japanischen Entwickler CING, der schon hinter dem PlayStation 2 Titel Glass Rose steckte, ebenfalls ein Adventure. Als Publisher fungiert Nintendo, dass damit einmal mehr mit einem anderen Entwickler zusammengearbeitet hat.
 
Der Mörder ist immer der Gärtner
Die Hauptprotagonistin namens Ashley Mizuki Robbins scheint das Unglück geradezu anzuziehen: Noch nicht einmal dem Säuglingsalter richtig entwachsen und schon wurde ihre Mutter Sayko von Unbekannten erschossen. Nicht genug der Tragödie, ist seit diesem schicksalhaften Tag auch noch ihr Vater Richard spurlos verschwunden. Beide Elternteile arbeiteten für ein geheimes Regierungslabor an einem Projekt mit dem Namen „Another“, was den geneigten Spieler natürlich sofort hellhörig werden lässt. So ging Zeit ins Land und Ashley wuchs zu einem Teenager heran. Als sie schließlich 13 Jahre alt war, bekam sie plötzlich einen Brief, pikanterweise von ihrem nun seit einem Jahrzehnt verschwundenen Vater. In diesem bat er sie zu einer seltsamen Insel mit dem Namen „Brad Edward Island“ zu kommen, weitere Informationen werde sie dort vor Ort bekommen. Zusätzlich gab er ihr einen Minicomputer mit auf dem Weg, der nicht nur zufällig einem Nintendo DS ähnelt. Dieser erkennt, dank neuster Biotechnologie, Ashley als Besitzerin an und funktioniert nur wenn sie ihn bedient.
Also packt Ashley ihre Sachen und macht ich per Schiff auf zur geheimnisvollen Insel.
 Autor:
Oliver Sautner
Vorschau
Zur Another Code: Doppelte Erinnerung Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
4/5
Leserhype:
8.6