Nintendo DS » Vorschau » E » Elite Beat Agents

Elite Beat Agents

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Elite Beat Agents
Elite Beat Agents Boxart Name: Elite Beat Agents
Entwickler: iNiS
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 13. Juli 2007
Genre: Musik & Rythmus
Spieler: 1-2
Features:
keine
Selten wird um einen Japan-only Titel in Spielerkreisen soviel geredet wie über Osu! Tatakae! Ouendan! (zu deutsch: "Los! Vorwärts! Anfeuerungstruppe!“), doch wer bereits Kontakt mit diesem Ausnahmetitel hatte, wird verstehen warum. In dem Musikspiel von iNiS (Gitaroo Man) konnten japanische Spieler und Importler bereits ab Juli 2005 zu alltäglichen bis abstrusen Mangageschichten ein Trio von männlichen Cheerleadern kommandieren, die durch ihren Tanz alle Probleme beseitigen und den Menschen neuen Mut geben.

Diese Idee klingt ganz japanisch verrückt, aber bietet den Aufhänger für ein intuitives Musikspiel. Die Aufgabe des Spielers besteht darin, zum richtigen Zeitpunkt einen Button auf dem Touchscreen zu berühren, gerade dann, wenn ein immer kleiner werdender Kreis um diesen Button genau auf dessen Größe geschrumpft ist. Im Hintergrund läuft dazu pro Level eines der 15 bekanntesten Lieder aus 40 Jahren japanischen Pops. Das mag für viele jetzt abschreckend klingen, aber diese All-Time Classics aus Fernost konnten auch viele meiner Bekannten, die ansonsten wenig mit J-Pop anfangen können, begeistern. Es gibt vier verschiedene Schwierigkeitsgrade, wobei generell das Spiel recht fordernd  ist und Übung erzwingt. Allerdings können auch Gelegenheitsspieler auf dem leichten Schwierigkeitsgrad schnell Erfolge erziehen. Neben den lustigen Geschichten über heldenhafte Pferde, ideenarme Töpfer mit Faible für DJing und tölpelhaften Polizisten, die den Angriff einer Riesenmaus auf Tokio stoppen müssen, dem eingängigen Gameplay und der hervorragenden Musikauswahl sorgen einige Wireless Multiplayer Spiele für Spaß zu zweit.

Doch leider schaffte es dieses Spiel nie in den Westen, bis überraschend auf der letzten E3 das stark verwestlichte Pendant unter dem Namen Elite Beat Agents angekündigt wurde. Trotz des komplett anderen Looks (siehe Bildervergleich weiter oben) stammt auch die Westversion von den selben Entwicklern und soll ebenso dieselbe Spielmechanik besitzen. Dabei werden jedoch andere Geschichten erzählt und die Hintergrundmusik soll wohl eher ein breiteres westliches Publikum ansprechen. Doch so ganz normal wird das Spiel trotzdem nicht, noch immer tanzen drei Typen, diesmal allerdings schwarz gekleidete SA2-Agenten, die von ihren Chef Kahn befehligt werden, um die Probleme der Mitmenschen zu lösen. In der E3-Demo konnten wir bereits die Geschichte um einen Filmregisseur erleben, der unter Erfolgsdruck gesetzt wird. Stilistisch blieb man dem teils animierten Mangalook treu, was angesichts der enormen Popularität japanischer Animation auch in den USA nicht verwunderlich ist.

Da das Gameplay wohl unberüht bleibt, können sich US Spieler schon auf eine Spielspaßgranate gefasst machen, die hoffentlich auch offiziell den Weg nach Europa findet. Trotzdem können wir euch nahe legen, einen Japan-Import anzudenken: Die Sprachbarriere ist sehr gering, das Spiel läuft auf jedem europäischen DS und die Unterschiede, die Geschichte und  Musik betreffend, werden wohl so gravierend sein, dass Elite Beat Agents sich eher wie ein „Ouendan 2“ als nur eine Umsetzung anfühlen wird. Spieler in Nordamerika sehnen sich das 4. Quartal des Jahres herbei, ein Europa Release ist noch unbekannt.
Unsere Prognose: 5 / 5
 Autor:
Andreas Trapper
Vorschau
Zur Elite Beat Agents Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
8.1