Nintendo DS » Vorschau » M » Meteos

Meteos

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Meteos
Meteos Boxart Name: Meteos
Entwickler: Q Entertainment
Publisher: Nintendo
Erhältlich seit: 23. September 2005
Genre: Sport - Denksport
Spieler: tba
Features:
tba
Puzzle-Spiele auf dem DS wird es wie Sand am Meer geben: zu Genüge. Ist ja auch kein Wunder: Handheld-Konsolen stehen in erster Linie für den schnellen Spielspaß zwischendurch. Wer keine Lust hat, sich durch zähe und mitunter nervtötende Rollenspiele zu quälen, der zückt in Zukunft mit einem Lächeln sein DS und spielt Meteos. Plural.

Alles Gute kommt von oben
Seit Tetris wundert es keinen mehr, wenn irgendwelche Steine von oben herabfallen. Nur auf dem eigenen Kopf ist das ein bisschen unangenehm. Aber solange es im DS passiert, können sogar Meteor-Steine fallen und es würde auf der Kopfhaut nur wegen eventuell vorher unsachgemäßer Verwendung von Shampoo jucken.
Die Geschichte um Meteos ist schnell erzählt: der Planet Meteos explodiert. Sorry, aber die Speicherkapazität des DS ist auch irgendwo begrenzt, sodass Begründungen wie „Eine böse Macht hat den Planeten zum Explodieren gebracht“ oder „Ein jahrhunderte alter Kult hat fremde Mächte beschworen und…“ gar nicht erst ihren Weg auf das Modul finden werden.
Also gut: Meteo explodiert. Die dabei im All herumstreunenden Meteor-Stücke finden aber irgendwann ihren Weg zum Planeten des Spielers. Und jetzt ratet mal? Genau: ihr sollt euren Planeten von den Killermeteoriten säubern und sie zurück ins All befördern. Entwickler Q Entertainment bekommt schon mal jetzt von uns den Preis für die wahrscheinlich dämlichste Hintergrundstory nach Goldenye: Rogue Agent verliehen…

Ein Tritt in den All
Nachdem zu Beginn des Spiels die Meteoriten in Form von verschiedenfarbigen Steinen gleichzeitig auf das stark nach Tetris ähnelnde Spielfeld gefallen sind, benutzt ihr den DS-Touchscreen, um mit dem Stylus mehrere Steine der gleichen Farbe horizontal in eine Reihe zu bekommen. Ist das geschafft, verwandeln sich diese Steine in eine Rakete, die ins All fliegt und außerdem alles mit sich nimmt, was über ihr liegt. Aber so einfach wie sich das anhört, ist das ganze natürlich dann doch nicht. Die Steine könnt ihr nämlich immer nur vertikal miteinander tauschen und sie somit entsprechen günstig für euch arrangieren. Am besten ihr schaut euch unsere Pics genau an, denn mit dem Erklären dieses Spiels ist es nicht so einfach…
 Autor:
Khesrau B.
Vorschau
Zur Meteos Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
7.8